Mittwoch, 13. August 2014

Wie wichtig ist Employer Branding, eine starke Arbeitgebermarke?

Wer war Ihr Traumarbeitgeber, als Sie noch in der Schule büffelten oder das Studium absolvierten und von einer Karriere träumten? Waren das Porsche, Lufthansa, Audi, Microsoft, Coca Cola, BMW, Deutsche Bahn oder McKinsey?
 
Taucht Ihr aktueller Arbeitgeber bei Ihrer Auflistung auf? Nein?

Dann hat Ihr Arbeitgeber ggf. eine schwächere Arbeitgebermarke / Employer Brand und muss mehr dafür tun, um von den besten Kräften wahrgenommen zu werden.
 
Und hier liegt das Problem:
  • Wie erreiche ich die besten Kräfte, obwohl das Budget für Marketing nicht im Ansatz mit dem eines der Prämium-Arbeitgeber zu vergleichen ist?
  • Welches sind die richtigen Argumente, um Aufmerksamkeit zu schaffen und den offenen Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen anzupreisen?
 Das ist ein klassischer Fall für eine Markenbildung. Seien wir ehrlich, unser eigener Blick ist "gefärbt" und muss nicht immer dem von Unbeteiligten entsprechen, die von außen auf unser Unternehmen schauen.
 
Unser HR-Partner New Communication GmbH & Co. KG, die führende Marketing- und Werbeagentur in Norddeutschland, ist Profi für Employer-Branding-Konzepte. Lassen Sie sich einfach informieren und entscheiden dann, ob eine Investition in Ihre Außendarstellung nicht eine sinnvolle Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens darstellt.
 
Wir Personalberater können viel besser auf Kandidaten zugehen und sie gewinnen, wenn wir handfeste Argumente und positive Eigenschaften unserer Mandanten vorstellen können. Die Arbeitgebermarke ist daher aus unserer Sicht gar nicht hoch genug zu bewerten!

HR-Partner helfen Ihnen bei der Bewertung des Status-Quo Ihrer Arbeitgebermarke und beraten Sie beim Aufbau eines Employer-Brands.

Keine Kommentare:

Kommentar posten